Ochsenhausen: Brand zerstört 1600 Hanfballen und -verarbeitungsmaschinen

Mit Feuer spielende Kinder haben am 04. Februar einen Großbrand auf einem Hanf-Bauernhof in Ochsenhausen (Kreis Biberach) ausgelöst, bei dem ein Sachschaden von 1,5 Millionen Mark (ca. 767.000 Euro) entstand. Menschen wurden dabei nicht verletzt. Das Feuer war in dem auf Verarbeitung von Faserhanf spezialisierten Betrieb am Nachmittag ausgebrochen. Zwei Lagerhallen mit 1.600 Tonnen Hanfballen und Verarbeitungsmaschinen brannten nieder.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Stuttgarter Nachrichten online vom 06.03.00.

Source

Stuttgarter Nachrichten online vom 06.03.00.

Share