Holstein Flachs setzt auf Rapsöl-Energie

Aus dem Öl der Rapspflanze will der Mielsdorfer Betrieb Holstein Flachs Strom und Wärme gewinnen. Der Strom soll ins öffentliche Netz eingespeist werden, die Wärme zur Knickholztrocknung genutzt werden. Es wird mit einer anfänglichen Verarbeitungsmenge von 4.000 Tonnen Raps jährlich gerechnet.

Die Investitionskosten des Projekts belaufen sich auf ca. eine Million Mark. Das Unternehmen hofft auf öffentliche Fördermittel.

Vgl. auch Meldung vom 09.11.00.

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: ln-online/lokales vom 30.04.2001.

Source

ln-online/lokales vom 30.04.2001.

Share