Die Erfolgsgeschichte der Cellulosefasern schreitet fort – Erste Einblicke in das Programm der kommenden Cellulose Fibres Conference 2023 (CFC) verfügbar

Die Vorträge stellen die neuesten Entwicklungen der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft vor. 8.-9. März 2023 in Köln und online

Die kommerzielle Produktion künstlicher Zellulosefasern basiert derzeit primär auf der Verwendung aus Holz stammender Zellstoffe. Alternativen wie Nichtholzfasern, Textilabfälle oder sogar Papierzellstoff bieten neue Rohstoffe für verwandte Industrien. Eine breitere Rohstoffbasis birgt auch ein großes Potenzial für die weitere Optimierung der Umweltverträglichkeit von Cellulosefasern aus künstlichen Quellen.

Die Präsentationen der Cellulose Fibres Conference stellen wertvolle Informationen zu den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Cellulosefasern mit alternativen oder verbesserten Rohstoffen und Technologien vor. Sie informieren über zugehörige geschlossene Kreisläufe und Kreislaufsysteme sowie deren Umweltauswirkungen.

Vorläufiges Programm veröffentlicht

Darüber hinaus bietet die Konferenz Einblicke in die stetig wachsenden Bereiche der zellulosebasierten Vliesstoffe, Verpackungen und Hygieneprodukte, die über den Horizont herkömmlicher Textilanwendungen hinausreichen. Für die CFC 2023 wählte der Beirat die folgenden Vorträge aus. Weitere Ergänzungen folgen in Kürze.

Traditional and New Markets for Cellulose Fibres

  • Andreas Engelhardt, The Fibre Year (CH) – Latest Market Trends in the Textile Industry
  • Katharina Gregorich, Lenzing (AT) – Replacing Plastics in Non-wovens with LENZING™ Web Technology a New Platform for Sustainable Innovative Non-woven
  • Michael Hummel, Aalto University (FI) – Lyocell-filaments From Wood as Precursor for Carbon Fibres
  • Natalie Wunder, Kelheim Fibres (DE) – From Trend to Product – Open Innovation Approach Using the Example of High-performance Reusable Diaper
  • Sascha Schriever, Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University (DE) – Regional, Digital, Individual – Regional Cellulose processed With Digital Technologies for Individual Textile and Paper Products
  • Wendy Rodriguez Castellanos, Centre d’innovation des produits cellulosiques-Innofibre (CA) – Packaging From Recycled Textile Fibers. Opportunities and Challenges

Circular Economy and Recyclability of Fibres

  • Manuel Steiner, List (CH) – Lyocell 2.0 – The Power of Circularity
  • Maria Ström, The Loop Factory (SE) – TexChain – Using Residual Waste Streams to Create a Circular Business Strategy
  • Nina Schafroth, Sulzer (CH) – Circular Economy and the Recycling of Fibres
  • Paula Sarsama, Infinited Fiber Company (FI) – Demonstration and Launch of High Performance, Biodegradable, Regenerated Cellulose Carbamate Textiles to Consumer Markets Through an Innovative, Circular Supply Chain

Sustainability and Environmental Impacts

  • Ali Harlin, VTT (FI) – Energy Impact on Different Regenerated Fibre Processes
  • Prasad Thitame, Grasim Industries / Birla Cellulose (IN) – Cellulosic Fibre Innovations to Improve Sustainability in Product Designs

Alternative Feedstocks

  • Antje Ota, German Institutes of Textile and Fiber Research Denkendorf (DITF) (DE) – Local, Circular and Sustainable: New Raw Materials for the Production of Cellulose Filaments
  • Birgit Kosan, Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung (DE) – Specifics of Non-wood Dissolving Pulps on Dissolution and Spinning of Lyocell Fibres
  • Jenni Rahikainen, VTT (FI) – Paper-grade Pulp as Raw Material for Regenerated Cellulosic Fibres in an Ionic-liquid Based Process

Ionic Liquids and New Technologies for Pulps, Fibres and Yarns

  • Anna-Stiina Jääskeläinen, Kemira (FI) – Chemical Compliance and Hydrophobation Cellulosic Textiles
  • Eva Gazagnaire, University of Helsinki (FI) – Versatile Suberbase ILs (SILs) for Biomass and Synthetic Materials Processing
  • Åsa Östlund, Tree to Textile (SE) – Alkaline Dissolution and Spinning of Cellulose to Textile Fibres

Das vorläufige Programm können Sie unter https://cellulose-fibres.eu/program einsehen.

Der Innovationspreis „Cellulose Fibre Innovation of the Year 2023“ wird von GIG Karasek (AT) gesponsert, Goldsponsor der Konferenz ist die Lenzing AG (AT), Bronzesponsoren sind Dienes Apparatebau GmbH (DE) und Kelheim Fibres (DE). 
Wir danken unseren Sponsoren ganz herzlich für ihre Unterstützung. 

Wenn auch Sie die Cellulose Fibres Conference 2023 als Sponsor unterstützen möchten, besuchen Sie bitte https://cellulose-fibres.eu/sponsoring.

Um sich für eine Teilnahme zu registrieren, besuchen Sie bitte https://cellulose-fibres.eu.

Alle Pressemitteilungen des nova-Instituts, Bildmaterial und mehr zum Download (frei für Pressezwecke) finden Sie auf www.nova-institute.eu/press

Verantwortlicher im Sinne des deutschen Presserechts (V. i. S. d. P.):
Dipl.-Phys. Michael Carus (Geschäftsführer)
nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH
Leyboldstraße 16
50354 Hürth
Germany
Tel: +49 2233 460 14 00
Fax +49 2233 460 14 01
contact@nova-institut.de
Internet: www.nova-institut.eu – Dienstleistungen und Studien auf www.renewable-carbon.eu

Über nova-Institut

nova-Institut ist ein privates und unabhängiges Forschungsinstitut, das 1994 gegründet wurde; nova bietet Forschung und Beratung mit Schwerpunkt auf dem Transformationsprozess der chemischen und stofflichen Industrie zu erneuerbarem Kohlenstoff: Was sind zukünftige Herausforderungen, Umweltvorteile und erfolgreiche Strategien zur Substitution von fossilem Kohlenstoff durch Biomasse, direkte CO2-Nutzung und Recycling? Wir bieten Ihnen unser einmaliges Verständnis an, um den Übergang Ihres Unternehmens in eine klimaneutrale Zukunft zu unterstützen.

Abonnieren Sie unsere Mitteilungen zu Ihren Schwerpunkten unter
www.bio-based.eu/email

Source

nova-Institut GmbH, press release, 2022-12-13.

Supplier

Aalto University
Birla Cellulose
Centre d’innovation des produits cellulosiques-Innofibre
DITF - Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf
Grasim Industries
Infinited Fiber Company
Institut für Textiltechnik (ITA) - RWTH Aachen
Kelheim Fibres GmbH
Kemira OYJ
Lenzing Gruppe
List AG
nova-Institut GmbH
Sulzer Ltd.
Technical Research Centre of Finland (VTT)
The Fibre Year Consulting
The Loop Factory
Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK)
Tree of Textile
University of Helsinki

Share