Covestro, Mitsui Chemicals und Mitsui & Co., Ltd schließen erste Lieferung von zertifiziert nachwachsenden Rohstoffen in Asien ab

ISCC Plus-zertifiziert massenbilanziertes Phenol und Aceton auf Basis von Bio-Rohstoffen

  • Wichtige Rohstoffe für die Polycarbonatproduktion
  • Erste Lieferung von 1.500 Tonnen massenbilanziertem Phenol in Shanghai erhalten
  • Später auch Belieferung mit Aceton geplant, auch nach Thailand
Wichtige Rohstoffe für die Polycarbonatproduktion – Erste Lieferung von 1.500 Tonnen massenbilanziertem Phenol in Shanghai erhalten
Später auch Belieferung mit Aceton geplant, auch nach Thailand

Covestro hat mit Mitsui Chemicals eine Vereinbarung über die Belieferung mit den Rohstoffen Phenol und Aceton aus ISCC Plus-zertifiziert massenbilanzierten Quellen geschlossen. Beide Komponenten sollen für die Herstellung von Polycarbonat an den asiatischen Standorten Shanghai und Map Ta Phut von Covestro eingesetzt werden. Der Hochleistungskunststoff wird zum Beispiel in Autoscheinwerfern, LED-Leuchten, elektronischen und medizinischen Geräten sowie der Automobilverscheibung genutzt. Die japanische Mitsui Chemicals und Mitsui & Co., Ltd sind bereits ein langjähriger Lieferant von Covestro.

“Mit dieser Vereinbarung heben beide Unternehmen ihre Partnerschaft auf eine neue Ebene, mit dem Ziel, Kunden entlang der Prozesskette mit nachhaltigeren Rohstoffen aus massenbilanzierten, erneuerbaren Quellen zu beliefern”, sagt Sucheta Govil, Chief Commercial Officer von Covestro. “Ich freue mich sehr, dass wir nun auch unsere Produktion in Asien schrittweise auf Produkte mit erneuerbaren Rohstoffen umstellen. So unterstützen wir Kunden dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen, und bieten ihnen eine Drop-in-Lösung an, die sie ohne große Umstellung sofort einsetzen können.”

Kürzlich ist die erste Lieferung an massenbilanziertem Phenol aus der Produktion von Mitsui Chemicals, Inc., aus dessen Standort Osaka am Produktionsstandort Caojing/Shanghai von Covestro eingetroffen. Weitere Lieferungen sollen folgen, auch von bio-attribuiertem Aceton. Mitsui Chemicals verwendet Bio-Rohstoffe aus Abfällen und Reststoffen als Ausgangsbasis für seine bio-attribuierten Produkte Phenol und Aceton.

“Wir verfolgen nicht nur das Recycling von Kunststoffen, sondern auch die Umstellung auf Biomasse mit dem Ziel, eine Kreislaufwirtschaft zu verwirklichen”, sagte Yoshino Tadashi, Senior Managing Executive Director und Präsident des Basic Materials Business Sector von Mitsui Chemicals. “Wir freuen uns daher sehr, dass wir unsere erste Lieferung von massenbilanziertem Phenol auf Basis von Bio-Rohstoffen an Covestro durchführen konnten. Da wir einen wesentlichen Beitrag zur Verwirklichung einer nachhaltigen Gesellschaft leisten, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit allen, um die gesellschaftliche Umsetzung von Biomasse stetig voranzutreiben.”

“Unsere langfristigen Partnerschaften mit Covestro und Mitsui Chemicals haben es uns ermöglicht, das erste erneuerbare Phenol in Asien zu liefern”, sagte Takashi Furutani, Chief Operating Officer der Basic Materials Business Unit von Mitsui & Co. “Mitsui hat sich verpflichtet, Lösungen für Kunden anzubieten, die auf eine Kreislaufwirtschaft hinarbeiten. Dies ist erst der Anfang unserer Reise.”

Bei der Massenbilanzierung werden biobasierte Rohstoffe in einem frühen Stadium der Produktion eingesetzt und rechnerisch den fertigen Produkten zugeordnet. Dadurch werden fossile Rohstoffe eingespart und Treibhausgasemissionen gesenkt, während die Qualität der massenbilanzierten Produkte im Vergleich zu rein fossil-basierten erhalten bleibt.

ISCC („International Sustainability and Carbon Certification“, Internationales Nachhaltigkeits- und Kohlenstoff-Zertifikat) ist ein international anerkanntes System für die Nachhaltigkeitszertifizierung unter anderem von Biomasse und Bioenergie. ISCC Plus enthält weitere Zertifizierungs-Optionen zum Beispiel für technisch-chemische Anwendungen, darunter Kunststoffe aus Biomasse.

Über Mitsui Chemicals (Tokio: 4183, ISIN: JP3888300005)

Die Wurzeln von Mitsui Chemicals lassen sich bis ins Jahr 1912 zurückverfolgen, als man als erstes Unternehmen in Japan begann, Rohstoffe für chemische Düngemittel aus Kohlegas-Nebenprodukten herzustellen. Das Unternehmen trug wesentlich zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität bei, die damals ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen war. Später entwickelte das Unternehmen seine Technologie von Kohlechemikalien zu Gaschemikalien weiter und baute 1958 den ersten petrochemischen Komplex Japans und gab damit der japanischen Industrie neue Impulse. Heute verfügt das Unternehmen mit einem Umsatz von über 1.200 Milliarden Yen und mehr als 150 Unternehmen in 28 Ländern über zahlreiche Produkte von Weltrang. Das Geschäftsportfolio umfasst umweltverträgliche Materialien für die Mobilität der nächsten Generation, Gesundheitsdienstleistungen, die Gesundheit und Glück in einer alternden Gesellschaft ermöglichen, Verpackungen, die die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Lebensmitteln gewährleisten, Agrochemikalien, die zur Steigerung der Lebensmittelproduktion beitragen, elektronische Materialien sowie den Umwelt- und Energiesektor.

Mitsui Chemicals wird auch in Zukunft dazu beitragen, gesellschaftliche Herausforderungen mit seinen hochmodernen Technologien zu lösen und “durch Innovation neuen Kundennutzen zu schaffen”.

Über Mitsui & Co, Ltd

Mitsui & Co., Ltd. (8031: JP) ist ein globales Handels- und Investmentunternehmen mit einem diversifizierten Geschäftsportfolio, das sich über rund 63 Länder in Asien, Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika, dem Nahen Osten, Afrika und Ozeanien erstreckt.

Mitsui beschäftigt mehr als 5.600 Mitarbeitende und setzt weltweit Talente ein, um in Zusammenarbeit mit einem globalen Netzwerk von vertrauenswürdigen Partnern Unternehmen zu identifizieren, zu entwickeln und zu vergrößern. Mitsui hat ein starkes und vielfältiges Kerngeschäftsportfolio aufgebaut, das die Branchen Mineral- und Metallressourcen, Energie, Maschinen und Infrastruktur sowie Chemie umfasst.

Mitsui kann auf eine lange Tradition in Asien zurückblicken, wo das Unternehmen ein vielfältiges und strategisches Portfolio von Geschäften und Partnern aufgebaut hat, das ihm einen starken Differenzierungsvorteil verschafft, allen globalen Partnern einen außergewöhnlichen Zugang zur am schnellsten wachsenden Region der Welt bietet und sein internationales Portfolio stärkt.

Über Covestro

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 gehört Covestro zu den weltweit führenden Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Dabei richtet sich Covestro vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Hauptabnehmer sind die Automobil- und Transportindustrie, die Bauindustrie, die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie sowie die Elektrik-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Per Ende 2020 produziert Covestro an 33 Standorten weltweit und beschäftigt rund 16.500 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Source

Covestro, Pressemitteilung, 2022-02-14.

Supplier

Covestro AG
International Sustainability & Carbon Certification (ISCC)
Mitsui & Co., Ltd.
Mitsui Chemicals

Share