Carbios und Novozymes erweitern ihre Kollaboration zu einer langfristigen, exklusiven und strategischen Partnerschaft zur Sicherung der weltweiten Marktführerschaft im Bereich PET-Biorecycling

Mit dem aktuellen „Joint Development Agreement“ (JDA) werden Carbios und Novozymes ihre Zusammenarbeit ausweiten und Enzyme entwickeln, optimieren und produzieren, um von Novozymes an alle Lizenznehmer der Carbios-Technologie geliefert zu werden

  • Die exklusive Vereinbarung mit Novozymes, dem Weltmarktführer in der Enzymproduktion, sichert die Versorgung mit Enzymen im industriellen Maßstab für die einzigartige Recyclingtechnologie von Carbios für den anstehenden Betriebsbeginn in Longlaville und alle Anlagen von künftigen Lizenznehmern
  • Die Vereinbarung regelt die Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Optimierung und Produktion der Carbios-eigenen Enzyme
(L-R) Hans Ole Klingenberg, Vice President, Marketing Agricultural & Industrial Biosolutions, Novozymes; Tina Sejersgård Fanø, Executive Vice President, Agricultural & Industrial Biosolutions, Novozymes; Emmanuel Ladent, CEO, Carbios; Alain Marty, Chief Scientific Director, Carbios (Photo: Business Wire)
(L-R) Hans Ole Klingenberg, Vice President, Marketing Agricultural & Industrial Biosolutions, Novozymes; Tina Sejersgård Fanø, Executive Vice President, Agricultural & Industrial Biosolutions, Novozymes; Emmanuel Ladent, CEO, Carbios; Alain Marty, Chief Scientific Director, Carbios (Photo: Business Wire)

Carbios (Euronext Growth Paris: ALCRB), ein Pionier in der Entwicklung enzymatischer Lösungen für das Recycling von Kunststoff- und Textilpolymeren, und Novozymes, der weltweit führende Anbieter biologischer Lösungen, gaben heute ihre exklusive, langfristige und strategische Partnerschaft bekannt. Diese bedeutende globale Allianz sichert die langfristige Produktion und Lieferung von Carbios-eigenen PET-abbauenden Enzymen im industriellen Maßstab für die weltweit erste biologische PET-Recyclinganlage, die 2025 in Longlaville (Frankreich) in Betrieb gehen soll, sowie für die künftigen Lizenznehmer von Carbios.

Eine exklusive globale Partnerschaft

Carbios und Novozymes arbeiten seit 2019 eng zusammen, um enzymbasierte Lösungen zu entwickeln, mit denen man die Herausforderung der Kunststoffverschmutzung meistern kann, sowohl im Bereich des PET-Recyclings1 als auch des biologischen Abbaus von PLA2. Aufbauend auf dem aktuellen „Joint Development Agreement“ (JDA) werden Carbios und Novozymes im Rahmen der neuen Vereinbarung ihre Zusammenarbeit ausweiten und Enzyme entwickeln, optimieren und produzieren, die anschließend von Novozymes an alle Lizenznehmer der Carbios-Technologie geliefert werden. Die neue Vereinbarung gewährt beiden Parteien Exklusivität im Rahmen der Partnerschaft.

Einsatz im industriellen Maßstab

Die strategische Partnerschaft unterstützt den Einsatz der Carbios-eigenen PET-Recyclingtechnologie im industriellen Maßstab, beginnend mit der Referenzanlage von Carbios in Longlaville (Frankreich), der weltweit ersten biologischen PET-Recyclinganlage. Die Bauarbeiten werden noch in diesem Jahr beginnen. Sowohl die Bau- als auch die Betriebsgenehmigung sind bei den örtlichen Behörden bereits eingereicht. Die Anlage soll 2025 in Betrieb gehen und wird eine Verarbeitungskapazität von 50.000 Tonnen Abfall pro Jahr haben.

„Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit Novozymes, dem weltweit führenden Unternehmen für biologische Lösungen, zu erweitern. Auf Basis unserer bereits bestehenden starken Geschäftsbeziehung können wir unseren künftigen Kunden eine nachhaltige Versorgungslösung anbieten”, kommentierte Emmanuel Ladent, Chief Executive Officer von Carbios. „Die anhaltende Unterstützung von Novozymes unterstreicht unser gemeinsames Engagement für eine echte Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe und Textilien, die der Umwelt zugute kommt und gleichzeitig für alle Geschäftspartner wirtschaftlich tragfähig ist.”

“Wir sind begeistert, unsere Zusammenarbeit mit Carbios durch die Unterzeichnung dieser exklusiven Vereinbarung weiter voranzutreiben und damit der nächsten Ausbauphase dieses neuen Geschäftsbereichs des biologischen Kunststoffrecyclings den Weg zu bereiten”, sagte Hans Ole Klingenberg, Vice President, Marketing Agricultural & Industrial Biosolutions von Novozymes. “Durch die Bereitstellung biologischer Lösungen in großem Maßstab trägt Novozymes dazu bei, Carbios biologisches Recycling von PET-Kunststoffen und -Fasern auf den Markt zu bringen.”

Über Carbios

Carbios, 2011 von Truffle Capital gegründet, ist ein Unternehmen im Bereich der grünen Chemie, das biologische und innovative Prozesse für das Recycling von Plastikabfall entwickelt. Mit seinem einzigartigen Ansatz kombiniert Carbios Enzyme und Kunststoffe, um den Erwartungen der modernen Verbraucher und den Herausforderungen eines umfassenden ökologischen Wandels zu begegnen. Carbios stellt sich damit einer der größten Herausforderungen unserer Zeit: der Umweltverschmutzung durch Kunststoffe und Textilien. In seinem Verfahren zerlegt Carbios jede Art von PET (Polyethylenterephthalat; das vorherrschende Polymer in Flaschen, Schalen und Textilien aus Polyester) in seine Grundbestandteile, die dann zur Herstellung neuer PET-Kunststoffe mit gleicher Qualität wie Neuware wiederverwendet werden können. Dieses innovative, weltweit erste Verfahren zum PET-Recycling wurde kürzlich in einem wissenschaftlichen Leitartikel in der renommierten Zeitschrift Nature veröffentlicht. Im Jahr 2021 hat Carbios seine Demonstrationsanlage in Clermont-Ferrand erfolgreich in Betrieb genommen. Mit dem Bau einer einzigartigen Großanlage in Partnerschaft mit Indorama Ventures hat Carbios nun einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Industrialisierung seines Verfahrens unternommen.

Im Jahr 2017 gründeten Carbios und L’Oréal gemeinsam ein Konsortium, um zur Industrialisierung der proprietären Recyclingtechnologie beizutragen. Nestlé WatersPepsiCo und Suntory Beverage & Food Europe, die sich der Entwicklung innovativer Lösungen für Nachhaltigkeit verschrieben haben, sind diesem Konsortium im April 2019 beigetreten. 2022 unterzeichnete Carbios zudem ein Abkommen mit On, Patagonia, PUMA, und Salomon, um Lösungen zu finden, die die Wiederverwertbarkeit und Kreislauffähigkeit ihrer Produkte verbessern.

Das Unternehmen hat auch eine enzymatische Technologie für den biologischen Abbau von Einwegkunststoffen auf PLA-Basis (Polymilchsäure; ein Polymer aus biologischem Anbau) entwickelt. Mit dieser Technologie kann eine neue Generation von Kunststoffen geschaffen werden, die unter natürlichen Bedingungen zu 100% kompostierbar ist, indem Enzyme in das Herz des Kunststoffprodukts integriert werden.

Carbios Aktionäre (ISIN FR0011648716/ALCRB) können das PEA-PME-Programm in Anspruch nehmen, ein staatliches Programm, das es in Frankreich ansässigen Personen, die in kleine mittelständische Unternehmen (KMU) investieren, ermöglicht, von Einkommenssteuernachlässen zu profitieren.

Über Novozymes

Novozymes ist das weltweit führende Unternehmen für biologische Lösungen. Gemeinsam mit Kunden, Partnern und der globalen Gemeinschaft verbessern wir die industrielle Leistung und tragen gleichzeitig dazu bei, die Ressourcen unseres Planeten zu erhalten und ein besseres Leben zu ermöglichen. Als weltgrößter Anbieter von Enzym- und mikrobiellen Technologien ermöglichen unsere Bioinnovationen höhere landwirtschaftliche Erträge, Niedrigtemperaturwäschen, energieeffiziente Produktion, erneuerbare Kraftstoffe und viele andere Vorteile, auf die wir heute und in Zukunft angewiesen sind. Wir nennen es “Rethink Tomorrow”. http://www.power-with-biology.com.

Die Übersetzung dient nur zu Informationszwecken. Bei Unstimmigkeiten zwischen der französischen und der deutschen Fassung dieser Pressemitteilung ist die französische Fassung maßgebend.

1 Siehe Pressemitteilung vom 30.01.2020 
2 Siehe Pressemitteilung vom 29.01.2019

Source

Carbios, Pressemitteilung, 2023-01-12.

Supplier

Carbios
Novozymes

Share