Total Corbion PLA: NextChem mit FEED für PLA-Werk beauftragt

Joint Venture will einen Komplex mit Kapazitäten für jährlich 100.000 Tonnen Polylactide (PLA) in Grandpuits errichten

Das Biokunststoffunternehmen Total Corbion PLA hat die zum italienischen Industrieanlagenbaukonzern Maire Tecnimont gehörende NextChem mit der Entwurfsplanung für ein neues PLA-Werk in Frankreich beauftragt.

Laut Pressemitteilung erstellt NextChem das Front-End Engineering Design (FEED) für einen Komplex mit Kapazitäten für jährlich 100.000 Tonnen Polylactide (PLA). Die Anlagen sollen am Raffineriestandort des französischen Ölkonzerns Total in Grandpuits südöstlich von Paris errichtet und 2024 in Betrieb genommen werden. Geplant ist die Herstellung von verschiedenen PLA-Blends für Biokunststoffe der Marke Luminy. Das neue Werk wäre das erste seiner Art in Europa und für Total Corbion PLA nach einer 2019 in Thailand gestarteten Anlage der zweite große PLA-Komplex. Die erforderlichen Investitionen wurden zuletzt mit insgesamt rund 200 Mio. Euro veranschlagt (siehe auch plasticker-News vom 24.09.2020).

Der CEO von Total Corbion PLA, Thomas Philipon, erklärte in der Aussendung: “Die Unterzeichnung dieses Vertrages mit NextChem ist ein wichtiger Meilenstein. Damit unterstreichen wir als erstes Unternehmen, das in Europa im kommerziellen Maßstab Milchsäure zu PLA verarbeitet, unser Engagement auf dem globalen Biokunststoffmarkt. Wir sind stolz darauf, unseren Kunden das Angebot umfassender Lösungen auf diesem Markt zu ermöglichen und die Entwicklung der Kreislaufwirtschaft zu unterstützen.”

Pierroberto Folgiero, CEO von Maire Tecnimont und NextChem, kommentierte: “Dieser Auftrag ist eine Bestätigung dafür, dass unser Konzern ein vertrauenswürdiger und geschätzter Technologie- und Engineering-Partner für große, innovative und komplexe Projekte ist. Wir sind stolz darauf, mit einem Joint Venture unseres langjährigen Kunden Total zusammenzuarbeiten, um die Verfügbarkeit von nachhaltigen Kunststoffen in Europa zu erhöhen.”

Total Corbion PLA ist ein Gemeinschaftsunternehmen des französischen Mineralölkonzerns Total und der niederländischen Corbion, an dem beide Partner mit jeweils 50 Prozent beteiligt sind. Corbion hat ihren Sitz in Amsterdam und ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter von Milchsäure, Milchsäurederivaten und Lactiden. Für das Geschäftsjahr 2020 berichtet das an der Euronext Amsterdam notierte Unternehmen ein EBITDA von 158,8 Mio. Euro aus Umsätzen in Höhe von 986,5 Mio. Euro.

Source

Plasticker, 2021-04-30.

Supplier

Maire Tecnimont SpA
NextChem
Total Corbion PLA

Share