OMV erhält ISCC PLUS-Zertifizierung für die Produktion von erneuerbaren Chemikalien in der Raffinerie Burghausen

Dies ermöglicht es der OMV, ihre massenbilanzierte Produktion erneuerbarer sowie chemisch recycelter Rohstoffe zu zertifizieren, was für den Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft von entscheidender Bedeutung ist

Die OMV hat die ISCC PLUS-Zertifizierung für die Produktion von erneuerbaren Chemikalien in der Raffinerie Burghausen erhalten. Die Zertifizierung erfolgte in 2 Phasen. Das erste Zertifizierungsaudit für die Produktion von erneuerbarem Ethylen und erneuerbarem Propylen wurde im Oktober 2021 erfolgreich abgeschlossen. Die ISCC PLUS-Zertifizierung für die Produktion von erneuerbarem Benzol, Butadien und Isobutylen in der OMV Raffinerie Burghausen ist im März 2022 erfolgt. Somit ist der Cracker der OMV in Burghausen unter den ersten 20 ISCC PLUS-zertifizierten weltweit.

Als globaler Standard für recycelte und biobasierte Materialien ermöglicht ISCC PLUS die Rückverfolgbarkeit entlang der Lieferkette, indem überprüft wird, ob Unternehmen bestimmte Umwelt- und Sozialstandards einhalten, und indem eine Kontrollkette (Chain of Custody) eingerichtet wird. Dies ermöglicht es der OMV, ihre massenbilanzierte Produktion erneuerbarer sowie chemisch recycelter Rohstoffe zu zertifizieren. Der Massenbilanzansatz ist für den Übergang zu einer stärker kreislauforientierten Wirtschaft von entscheidender Bedeutung.

Erstmals wurde Ende 2021 ISCC PLUS zertifiziertes erneuerbares Ethylen in der OMV Raffinerie Burghausen produziert. Dabei wurde der Einsatzstoff fossiles Naphtha im Steam-Cracker durch einen Rohstoff auf Basis von Biomasse der 2. Generation zur Produktion von hochveredelten erneuerbaren Chemikalien ersetzt. Durch den Einsatz der Biomasse wird eine Einsparung von ca. 50 % Treibhausgas (GHG)-Emissionen* gegenüber einem Einsatz von fossilen Rohstoffen erzielt.

„Unsere Kundinnen und Kunden zeigen ein erhebliches Interesse an mehr nachhaltigen Produkten. Wir erweitern unsere erneuerbare Chemikalien-Produktpalette, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Reduktion der gesamten CO2-Intensität unserer Produkte. Als ein zentrales Element unserer erst kürzlich präsentierten OMV Strategie 2030 wollen wir die Produktion von nachhaltigen Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien weiter erhöhen“, sagt Martijn van Koten, OMV Vorstandsmitglied für den Bereich Refining.

„Die Marktnachfrage nach kohlenstoffärmeren ‚lower carbon‘ Kunststoffen und Materialien steigt rapide an, da immer mehr unserer Kunden nach Möglichkeiten suchen, ihren CO2-Fußabdruck zu vermindern und ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen“, so Vinnolit-Geschäftsführer Dr. Karl-Martin Schellerer. „Wir freuen uns, dass wir hier gemeinsam mit unserem Partner OMV im Bayerischen Chemiedreieck vorangehen.“

Vinnolit, ein Unternehmen der Westlake-Gruppe, hat Ende 2021 mit GreenVin® PVC bereits ein zweites klimafreundlicheres Produkt auf den Markt gebracht, nach der Einführung von GreenVin® Natronlauge Anfang letzten Jahres. Während diese Produkte auf dem Einsatz von erneuerbarem Strom beruhen, ist der nächste Schritt der Einsatz von ISCC PLUS- zertifiziertem Bioethylen bei der Erzeugung von PVC.

*Basis Eco-profiles and Environmental Product Declarations of the European Plastics Manufacturers Ethylene, Propylene, Butadiene, Pyrolysis Gasoline, Ethylene Oxide (EO), Ethylene Glycols (MEG, DEG, TEG) PlasticsEurope November 2012 – PlasticsEurope

Über die OMV Aktiengesellschaft

Die OMV ist mit einem Konzernumsatz von EUR 36 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 22.400 im Jahr 2021 eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Chemicals & Materials zählt die OMV durch ihre Tochtergesellschaft Borealis zu den weltweit führenden Anbietern fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und ist eine europäische Marktführerin im Bereich Basischemikalien, Pflanzennährstoffen und Kunststoffrecycling. Gemeinsam mit den zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit ADNOC, in den VAE und Singapur) und Baystar™ (mit TotalEnergies, in den USA) – liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Der OMV Geschäftsbereich Refining & Marketing produziert und vermarktet Kraftstoffe sowie Rohstoffe für die chemische Industrie, betreibt drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an einem Raffinerie Joint Venture in den VAE. Die OMV betreibt rund 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Zu den Aktivitäten gehört zudem Gas & Power Osteuropa, wo sie auch ein Gaskraftwerk in Rumänien betreibt.

Im Geschäftsbereich Exploration & Production exploriert, erschließt und produziert die OMV Öl und Gas in den vier Kernregionen Mittel- und Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika, Nordsee sowie Asien-Pazifik. Die durchschnittliche Tagesproduktion lag 2021, inklusive der Produktion eines Joint Ventures in Russland, bei 486.000 boe/d mit einem Schwerpunkt auf der Produktion von Erdgas (~60%). Ab dem 1. März 2022 werden die russischen Unternehmen nicht mehr konsolidiert. Zu den Aktivitäten gehört Gas Marketing Westeuropa, wo sie auch Gasspeicher in Österreich und Deutschland betreibt.

Die OMV wird sich von einem integrierten Öl-, Gas- und Chemieunternehmen zu einer führenden Anbieterin von innovativen nachhaltigen Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien entwickeln und dabei eine weltweit führende Rolle in der Kreislaufwirtschaft einnehmen. Mit der Umstellung auf ein CO2-armes Geschäft, verfolgt die OMV das Ziel, bis spätestens 2050 in allen drei Scopes klimaneutral zu werden.

Über die Vinnolit GmbH & Co. KG – A Westlake company

Als führender Hersteller von PVC und wichtiger Partner für Natronlauge bietet Vinnolit, ein Unternehmen der Westlake-Gruppe, individuelle Lösungen für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen wie dem Bausektor, der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder der Zellstoff- und Papierherstellung. Als Hersteller von hochwertigen PVC-Spezialitäten ist Vinnolit ein weltweiter Marktführer. In der Zentrale in Ismaning bei München und den vier Produktionsstandorten in Burghausen, Gendorf, Knapsack und Köln erwirtschaften 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Umsatz von rund 1 Mrd. € pro Jahr.

Vinnolit beteiligt sich am Responsible-Care-Programm der chemischen Industrie zur kontinuierlichen Verbesserung von Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz und unterstützt VinylPlus®, die freiwillige Selbstverpflichtung der europäischen PVC-Industrie zur nachhaltigen Entwicklung, als “Official Partner“ finanziell, ideell und durch aktive Mitarbeit.

Source

OMV, Pressemitteilung, 2022-05-02.

Supplier

International Sustainability & Carbon Certification (ISCC)
OMV AG

Share