nova/EIHA: Hanfindustrie weltweit auf Expansionskurs

Die 4. Internationale Konferenz der “European Industrial Hemp Association (EIHA)” zeigte weltweit wachsendes Interesse an Hanfrohstoffen aufgrund globaler Rohstoffengpässe. Hanffaserverstärkte Kunststoffe werden auch bei der Olympiade 2008 in China eingesetzt.

Am 21. und 22. November 2006 trafen sich in Hürth im Rheinland (Deutschland) 90 Hanfexperten aus 23 Ländern und fünf Kontinenten, um sich über den aktuellen Stand und zukünftige Trends der weltweiten Hanfindustrie auszutauschen. Besondere Höhepunkte der Konferenz: Die vielfältigen industriellen Nutzungen von Hanf in China sowie das Interesse der Holzwerkstoffindustrie an Hanf als alternativem Rohstoff für Plattenwerkstoffe.

Veranstalter der 4. EIHA-Konferenz war wie in den Vorjahren das nova-Institut.

06-12_PM_EIHA_Hanfindustrie_expandiert.pdf

Source

nova/EIHA-Pressemitteilung vom 2006-12-19.

Share