Neste startet Strategiestudie zum Umbau seiner Raffinerie in Porvoo in einen Produktionsstandort für erneuerbare und Kreislauflösungen mit Einstellung der Rohölverarbeitung bis Mitte der 2030er Jahre

Durch die Umrüstung von Anlagen und zielgerichtete Nutzung der vorhandenen Raffinerie sowie des eigenen Know-hows möchte Neste erneuerbare Kreislauflösungen in Porvoo langfristig erheblich ausbauen

Neste-Raffinerie in Porvoo, Finnland
Neste-Raffinerie in Porvoo, Finnland © Neste

Neste baut auf seine Fähigkeit zur proaktiven Transformation und startet eine Strategiestudie zum Umbau seiner Raffinerie im finnischen Porvoo in einen weltweit führenden Standort für erneuerbare und Kreislauflösungen ohne Rohölverarbeitung.

Durch Co-Processing, die Umrüstung von Anlagen und die entsprechend zielgerichtete Nutzung der vorhandenen Raffinerieanlagen, der eigenen Erfahrung und des eigenen Know-hows möchte Neste seine Produktion von erneuerbaren und Kreislauflösungen in Porvoo langfristig erheblich ausbauen. Die geplante Transformation soll mit dem Co-Processing von sowohl erneuerbaren und zirkulären Rohstoffen beginnen und könnte mit der Umrüstung von bestehenden Anlagen zu einem späteren Zeitpunkt und einer langfristig anvisierten Produktionskapazität von 2 bis 4 Millionen Tonnen pro Jahr fortgesetzt werden. Durch den gezielten Umbau soll in Porvoo ab Mitte der 2030er Jahre kein Rohöl mehr verarbeitet werden. Neste wird an diesem Standort außerdem weiterhin aktiv untersuchen, welche Möglichkeiten grüner Wasserstoff bieten kann. Diese Entwicklungen würden erheblich zur Erreichung der Klimaziele von Neste beitragen und es Neste ermöglichen, weltweit eine Vorreiterrolle in der Transformation der Industrie der fossilen Brennstoffe zu übernehmen.

„Die Wachstumsstrategie von Neste ist auf erneuerbare und Kreislauflösungen ausgerichtet. Wir setzen uns mit dieser Studie zur langfristigen Transformation unserer Raffinerie in Porvoo und unserer Absicht, den Rohstoff Rohöl durch alternative Rohstoffe zu ersetzen, weiterhin hohe Ziele. Der Standort Porvoo bietet die Flexibilität und das Potenzial für eine Großproduktion, durch welche er sich für den Ausbau zu einem wichtigen Standort für unsere erneuerbaren und Kreislauflösungen anbietet“, erklärt Matti Lehmus, Präsident und CEO von Neste.

Ein Umbau dieser Größe würde erhebliche Investitionen in den nächsten zehn Jahren erfordern und im Zuge des Planungsprozesses würden separate Investitionsentscheidungen getroffen werden. Da die Planung einen Zeitraum von insgesamt mehr als zehn Jahren umfasst, würde sie entsprechend flexibel und nach dem Baukastenprinzip gestaltet werden, damit eine Anpassung an das Tempo, in dem der Wandel in den Unternehmen der Kreislaufwirtschaft, im Bereich erneuerbarer Rohstoffe und Produkte sowie in den herkömmlichen Raffinerien voranschreitet, möglich ist. Unabhängig von der geplanten Umstellung wird Neste seinen Kunden auch weiterhin den Zugang zu fossilen Kraftstoffen ermöglichen.

Über Neste

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und für einen schnelleren Wandel zu einer Kreislaufwirtschaft. Wir verarbeiten Abfälle, Reststoffe und innovative Rohstoffe zu erneuerbaren Kraftstoffen und nachhaltigen Rohstoffen für Kunststoffe und andere Materialien. Wir sind der weltweit größte Hersteller von nachhaltigem Treibstoff für die Luftfahrt und erneuerbarem Diesel und entwickeln das chemische Recycling von Kunststoffabfällen, um die Plastikverschmutzung zu bekämpfen. Mit Hilfe unserer erneuerbaren und Kreislauflösungen wollen wir unsere Kunden dabei unterstützen, ihre Treibhausgasemissionen zu senken und die reduzierte Menge bis 2030 auf mindestens 20 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent jährlich steigern.

Wir verfolgen das Ziel, unsere Ölraffinerie in Porvoo (Finnland) bis 2030 zur nachhaltigsten Raffinerie in Europa zu machen. Dabei setzen wir auch auf nachwachsende und recycelte Rohstoffe wie verflüssigte Kunststoffabfälle. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis 2035 eine CO2-neutrale Produktion zu erreichen, und wir werden die Kohlenstoffemissionen unserer eigenen Produkte bis 2040 um 50 % senken. Auch bei den Themen Biodiversität, Menschenrechte und Lieferkette haben wir hohe Standards gesetzt. Wir sind fester Bestandteil der Dow Jones Sustainability-Indizes und der „Global 100“-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2021 belief sich der Umsatz von Neste auf 15,1 Milliarden Euro.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Text um eine Übersetzung der Neste Corporation’s Pressemitteilung handelt, die ursprünglich in englischer und finnischer Sprache am 19. September 2022 veröffentlicht wurde.

Source

Neste, Pressemitteilung, 2022-09-19.

Supplier

Neste Corporation

Share