Natürlich. Karton 2.0: Tetra Pak geht mit Kampagne zu den Themen Recycling, nachwachsende Rohstoffe und Zirkularität in die zweite Runde

Nur wenn ein Getränkekarton über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt wird, kann er richtig recycelt und die eingesetzten Rohstoffe wiederverwendet werden

© Tetra Pak

Tetra Pak, führender Anbieter von Lebensmittelverarbeitungs- und Verpackungslösungen, setzt seine Nachhaltigkeitskampagne „Natürlich. Karton.“ jetzt im zweiten Jahr fort. Der Schwerpunkt liegt in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Themen Recycling, nachwachsende Rohstoffe und Zirkularität. Ziel von Tetra Pak ist es, einen Getränkekarton zu entwickeln, der vollständig aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen besteht, sowie vollständig recycelbar und klimaneutral ist.

Die diesjährige Kampagne fokussiert sich zum einen mit zwei Sportmotiven auf die Konsumentenaufklärung beim Thema Recycling, um aufzuzeigen, wie wichtig die Mithilfe der VerbraucherInnen in diesem Bereich ist: Nur wenn ein Getränkekarton über den gelben Sack oder die gelbe Tonne entsorgt wird, kann er richtig recycelt und die eingesetzten Rohstoffe wiederverwendet werden. Der Schwerpunkt in der B2B-Ansprache liegt auf der Recyclingfähigkeit von sogenannten Verbundverpackungen und dem Thema Zirkularität.

Ausgespielt wird die Kampagne noch bis Ende Juli in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der aufmerksamkeitsstarke Auftritt über Out Of Home-Formate, Print, Online und Social Media ist dabei eine Adaption der globalen Nachhaltigkeitsstrategie mit dem weltweiten Slogan „Go Nature. Go Carton“, die den Weg des Unternehmens zur nachhaltigsten Lebensmittelverpackung der Welt widerspiegelt. Am Ende dieses Weges liegt das Nachhaltigkeitsziel Netto-Null-CO2-Emissionen im Unternehmen bis 2030 und bis 2050 in der gesamten Wertschöpfungskette.

Stephan Karl, Geschäftsführer Tetra Pak DACH, zur Kampagne: „Das modernste Recyclingsystem läuft ins Leere, wenn die Verpackungen dort gar nicht eintreffen. Wir merken immer wieder, dass viele VerbraucherInnen noch immer nicht wissen, dass alle Bestandteile eines Getränkekartons recycelbar sind, sofern die Infrastruktur dafür vorhanden ist und die Verpackungen von ihnen richtig entsorgt werden. Wenn eine Recycling-Wertschöpfungskette gut funktioniert, und ein richtiges Verständnis bei allen KonsumentInnen besteht, verhindert das Littering, spart Ressourcen und reduziert die Auswirkungen auf das Klima. Daher ist es immens wichtig, über eine Kampagne wie „Natürlich. Karton.“ das Bewusstsein in der Öffentlichkeit dahingehend zu schärfen, dass jeder beim Thema Recycling einen Beitrag leisten kann.“

Source

Tetra Pak, Pressemitteilung, 2022-06-29.

Supplier

Tetra Pak International S.A.

Share