Den CO₂-Fußabdruck der Schuhproduktion verkleinern

3D-HAPTIC® Textildruck mit teilweise biobasiertem INSQIN® System auf recyceltem PET - Erfolgreiche Kooperation mit Textil- und Garntechnologie-Unternehmen in China

Covestro, Huafeng und Cyclone haben eine Materiallösung entwickelt, um hochwertige Lauf- und Sportschuhe deutlich nachhaltiger herzustellen als bisher.
Covestro, Huafeng und Cyclone haben eine Materiallösung entwickelt, um hochwertige Lauf- und Sportschuhe deutlich nachhaltiger herzustellen als bisher. © HUAFENG Textile Technologies

Covestro, das Textiltechnologie-Unternehmen Huafeng und Cyclone, ein Unternehmen für grüne Fasertechnologie in China, haben gemeinsam eine Lösung entwickelt, um hochwertige Lauf- und Sportschuhe deutlich nachhaltiger herzustellen als bisher: Als Schuhobermaterial wird recyceltes Polyethylenterephthalat (PET)-Gewebe aus CYCLONE® Garnen verwendet und mittels der HAPTIC® Technologie von Huafeng bedruckt. Dabei setzt Huafeng die Polyurethan (PU)-Dispersion Impranil® eco DLS von Covestro ein, deren Kohlenstoffgehalt zur Hälfte aus biobasierten Rohstoffen stammt. Die Treibhausgasmissionen für jedes so produzierte Schuhpaar sind um rund 230 Gramm CO₂-Äquivalente geringer als die eines Paares, bei dem konventionelle fossil-basierte PU-Dispersionen und neues PET-Gewebe eingesetzt werden.

“Das ist eine gute Nachricht für alle, die einen sportlich aktiven, gesunden Lebensstil möglichst umweltverträglich pflegen wollen”, sagt Tony Wu, Global Marketing Manager Textile Coatings bei Covestro. Er betont, dass die erzielte höhere Nachhaltigkeit nicht zu Einbußen bei Haltbarkeit, Erscheinungsbild oder Komfort des Schuhobermaterials führt. In Kombination mit der Huafeng HAPTIC® Drucktechnologie können 3D-Formen auf Textilien aufgebracht werden, um trendige Designs und hohe Leistung bei Sportschuhen zu erzielen.

Bei der Produktion setzt Huafeng die Polyurethan-Dispersion Impranil® eco DLS von Covestro ein deren Kohlenstoffgehalt zur Hälfte aus Biomasse stammt, außerdem recycelte PET-Fasern von Cyclone sowie die eigene HAPTIC® Technologie.
Bei der Produktion setzt Huafeng die Polyurethan-Dispersion Impranil® eco DLS von Covestro ein deren Kohlenstoffgehalt zur Hälfte aus Biomasse stammt, außerdem recycelte PET-Fasern von Cyclone sowie die eigene HAPTIC® Technologie. © Covestro

Impranil® eco DLS gehört als teilweise biobasiertes Bindemittel zum INSQIN® Sortiment wässriger Rohstoffe für die Textilbeschichtung. Sein Einsatz trägt mit rund 60 Gramm CO₂-Equivalenten pro Schuhpaar zu verringerten Treibhausgasemissionen bei. Der Wert stammt aus internen Berechnungen, die durch unabhängige externe Experten überprüft wurden. Es ist offensichtlich, dass der Unterschied im CO₂-Fußabdruck noch größer wird, wenn man lösemittelbasierte PU-Textilbeschichtungen zum Vergleich heranzieht. Die Verwendung von recyceltem PET-Gewebe mindert die Treibhausgas-Emissionen um rund 170 Gramm CO₂-Äquivalente pro Schuhpaar.

Um die Erfahrungen und Erkenntnisse mit der Industrie zu teilen, veranstalteten Covestro, Huafeng und Cyclone gemeinsam ein weltweites Webinar, um die drei Technologien und die Synergieeffekte, die sich aus dieser gemeinsamen Entwicklung ergeben, vorzustellen. Die Aufzeichnung des Webinars kann hier angeschaut werden.

“Nachhaltigkeit ist der Schlüssel zu unserem Markterfolg bei Huafeng. Mithilfe der teilweise biobasierten PU-Dispersion von Covestro konnten wir mehr erneuerbare Inhaltsstoffe in unsere HAPTIC® Beschichtungen einbringen und so deren Nachhaltigkeit weiter verbessern”, sagt Thomas Schmidt, Director of Innovation von Huafeng. Dr. Torsten Pohl, Head of Global Textile Coatings von Covestro, ergänzt: “Die Kombination unseres teilweise biobasierten INSQIN® PU-Beschichtungsbindemittels mit dem Huafeng HAPTIC® Druck auf recyceltem PET-Gewebe zeigt, wie Partner in der Wertschöpfungskette gemeinsam nachhaltigere Produkte schaffen können.”

Über Covestro

Covestro zählt zu den weltweit führenden Herstellern von hochwertigen Kunststoffen und deren Komponenten. Mit seinen innovativen Produkten und Verfahren trägt das Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit und Lebensqualität auf vielen Gebieten bei. Covestro beliefert rund um den Globus Kunden in Schlüsselindustrien wie Mobilität, Bauen und Wohnen sowie Elektro und Elektronik. Außerdem werden die Polymere von Covestro in Bereichen wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie in der Chemieindustrie selbst eingesetzt.

Das Unternehmen richtet sich vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus und strebt an, bis 2035 klimaneutral zu werden (Scope 1 und 2). Im Geschäftsjahr 2021 erzielte Covestro einen Umsatz von 15,9 Milliarden Euro. Per Ende 2021 produziert das Unternehmen an 50 Standorten weltweit und beschäftigt rund 17.900 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Source

Covestro, Pressemitteilung, 2022-03-08.

Supplier

Covestro AG
Huafeng

Share