Covestro unterstützt die Entwicklung chinesischer Normen für recycelte Kunststoffe

China ergreift verschiedenste Maßnahmen, um das inländische Kunststoffrecycling zu fördern und gleichzeitig Einwegkunststoffe zu verbieten oder einzuschränken

Covestro unterstützte ein Konsortium von Partnern aus der Recycling-Wertschöpfungskette in China bei der jüngsten Entwicklung von nationalen Standards für recyceltes Polycarbonat – einem langlebigen und vielseitigen technischen Kunststoff
Covestro unterstützte ein Konsortium von Partnern aus der Recycling-Wertschöpfungskette in China bei der jüngsten Entwicklung von nationalen Standards für recyceltes Polycarbonat – einem langlebigen und vielseitigen technischen Kunststoff. © Covestro

Covestro, ein weltweit führender Polymerhersteller, setzt auf innovatives Recycling als einen der wichtigsten Hebel zur Erreichung einer Kreislaufwirtschaft. China ist eines der wichtigsten Erzeugerländer für Kunststoffe in der Welt und ergreift verschiedene Maßnahmen, um das inländische Kunststoffrecycling zu fördern und gleichzeitig Einwegkunststoffe zu verbieten oder einzuschränken. In Zusammenarbeit mit einem Konsortium von Partnern aus der Recycling-Wertschöpfungskette in China trug Covestro zur jüngsten Entwicklung von nationalen Standards für recyceltes Polycarbonat bei, einem sehr langlebigen und vielseitigen technischen Kunststoff mit hohem Recyclingwert.

Zur Verwendung ab dem 13. Juli 2021 wurden in den Guobiao (GB)-Normen Spezifikationen zu den Qualitäts- und Eigenschaftsanforderungen an recycelte Polycarbonate aus Post-Consumer- und Post-Industrial-Abfällen entwickelt. Darüber hinaus werden Standards für die Prüfmethoden, die Verpackung, den Transport und die Lagerung dieser recycelten Materialien eingeführt, um eine ordnungsgemäße Handhabung in der gesamten Wertschöpfungskette zu gewährleisten.

“Die Schaffung einheitlicher Standards ist unerlässlich, um die Wertschöpfungskette des Polycarbonat-Recyclings zu verbessern und gleichzeitig den Einsatz dieser recycelten Materialien in nachgelagerten Anwendungen zu fördern”, sagt Kayla Wu, Global Program Manager of Mechanical Recycling, Segment Engineering Plastics von Covestro. “Als ein weltweit führender Anbieter von Nachhaltigkeitslösungen für Polycarbonat ist Covestro stolz darauf, unsere Expertise in die Entwicklung der nationalen Standards einzubringen und gleichzeitig unserer Vision vollständiger Zirkularität gerecht zu werden.”

Verbesserung von Qualität und Rückverfolgbarkeit im Recycling

Um Polycarbonat-Abfälle in hochwertige Rezyklate zu verwandeln, müssen die Materialien viele Qualitätskontrollschritte und Spezifikationen durchlaufen und erfordern eine enge Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette. Altprodukte aus Polycarbonaten werden zunächst gesammelt, sortiert, zerkleinert und gereinigt, bevor sie von Recyclingunternehmen zu Granulat verarbeitet werden. Covestro mischt diese Rezyklate dann mit neuen Polycarbonaten, um hochwertige Post-Consumer-Rezyklate zu produzieren, die in neuen Produkten wie Laptops, Kopierern, Druckern und anderen elektronischen Geräten wiederverwendet werden können.

In der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Getränkehersteller Nongfu Spring und dem Recyclingunternehmen Ausell ist Covestro bei der Schließung des Materialkreislaufs mit neuen Geschäftsmodellen noch einen Schritt weiter gegangen. Durch diese Kooperation haben die Unternehmen die Recyclingeffizienz der 19-Liter-Polycarbonat-Fässer von Nongfu Spring weiter optimiert und die Rückverfolgbarkeit und Qualität der recycelten Materialien verbessert. Aufbauend auf diesem Erfolg plant Covestro, auch andere Abfallströme wie Elektroschrott zu untersuchen, um die Elektro- und Elektronikindustrie beim Aufbau einer Kreislaufwirtschaft zu unterstützen.

“Die Verbesserung der Qualität und Standardisierung von recycelten Kunststoffen ist der Schlüssel zur Umstellung auf die Kreislaufwirtschaft. Mit den chinesischen GB-Standards für Polycarbonat-Rezyklate wird noch mehr Transparenz hinsichtlich der Qualität von recycelten Polycarbonaten geschaffen und damit die Marktnachfrage angekurbelt”, sagt Daner Xue, Produkttechnologie-Experte des Segments Engineering Plastics von Covestro.

Über Covestro

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2020 gehört Covestro zu den weltweit führenden Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer, nachhaltiger Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Dabei richtet sich Covestro vollständig auf die Kreislaufwirtschaft aus. Hauptabnehmer sind die Automobil- und Transportindustrie, die Bauindustrie, die Möbel- und Holzverarbeitungsindustrie sowie die Elektrik-, Elektronik- und Haushaltsgeräteindustrie. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Per Ende 2020 produziert Covestro an 33 Standorten weltweit und beschäftigt rund 16.500 Mitarbeitende (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Source

Covestro, Pressemitteilung, 2021-07-08.

Supplier

Covestro AG

Share